IN7OMM.COM
Search page
Deutsch | Language
7OMM e-News
Rumour Mill
Contact | Volunteers

WHAT'S ON IN 7OMM?
Todd-AO Festival
KRRR! 70mm Seminar
Widescreen Weekend
7OMM Festival
 

7OMM FILM
"Flying Clipper"
"The Hateful Eight"
"The Master"
"Oklahoma!"
"Scent of Mystery"
"2OO1"

IN LARGE FORMAT
Todd-AO
Ultra Panavision 70
Super Panavision 70
Dimension 150
DEFA 70
Sovscope 70
Technirama
IMAX
Showscan
Cinerama
Cinemiracle
70mm Blow-up

NEWS
2016 | 2015 | 2014
2013 | 2012 | 2011
2010 | 2009 | 2008
2007 | 2006 | 2005
2004 | 2003 | 2002

LIBRARY
Interview & People
Cinemas
DP70 / Norelco AAII
70mm Projectors
Rama Galore
Cinerama Remaster
70mm Engagements
SENSURROUND
Stories
Remember

THE 7OMM NEWSLETTER
2005 | 2004 | 2002
2001 | 2000 | 1999
1998 | 1997 | 1996
1995 | 1994 | PDF
 

in70mm.com Mission:
• To record the history of the large format movies and the 70mm cinemas as remembered by the people who worked with the films. Both during making and during running the films in projection rooms and as the audience, looking at the curved screen.
in70mm.com, a unique internet based magazine, with articles about 70mm cinemas, 70mm people, 70mm films, 70mm sound, 70mm film credits, 70mm history and 70mm technology. Readers and fans of 70mm are always welcome to contribute.

Disclaimer | Updates
Support us
Testimonials
Table of Content
 

eXTReMe Tracker
Extracts and longer parts of in70mm.com may be reprinted with the written permission from the editor.
Copyright © 1800 - 2070. All rights reserved.

Visit biografmuseet.dk about Danish cinemas

 

Alcons Cinema System verhilft 70-mm-Cinerama Filmpalast zurück in die Zukunft

Read more at
in70mm.com
The 70mm Newsletter
Written by: Shauburg / Alcons pressDate: 03.01.2011
Schauburg's new speakers. Image by Herbert Born

Click the image to see large format version

Bei einem Upgrade der Beschallungsanlage wurden in der Schauburg in Karlsruhe fünf großformatige Pro-Ribbon-Lautsprecher CR4 von Alcons Audio installiert.

Auf verfahrbaren Türmen können in der Schauburg großformatige Kino-Frontsysteme Alcons Audio CR4 positioniert werden

Das „Schauburg Kino & Theater“, am Rande des Schwarzwalds in Karlsruhe gelegen, ist eines der berühmtesten Kinos in Deutschland. Es ist eines der wenigen Lichtspielhäuser weltweit, in dem noch 70-mm-Filme gezeigt werden können. Doch neben dieser Verbeugung vor altehrwürdiger Technik glänzt das Kino auch mit Features auf topaktuellem Stand – jüngster Zuwachs bei der technischen Ausstattung ist ein Beschallungssystem des niederländischen Herstellers Alcons Audio.

Die Inneneinrichtung des 1927 eröffneten Kinos blieb bis auf eine grundlegende Renovierung im Jahr 1968 unverändert. Im Zuge dieser Renovierung wurde eine große gekrümmte Bildwand installiert, um 70-mm-Filme im Format „Todd-AO“ zeigen zu können. Unter Kinoenthusiasten genießt dieses Format Kultstatus und so wurde mit diesem cineastischen Leckerbissen der Fortbestand und die Kernkompetenz des Kinos sichergestellt.

Doch das ist nicht der einzige Grund für die immense Popularität der Schauburg: Hinter der historischen Fassade aus geschichtsträchtigen Kronleuchtern und Samtvorhängen hielt das Kino stets Schritt mit den neuesten technischen Entwicklungen. Beispielsweise wurde hier das erste digitale 2k-Projektionssystem der Stadt installiert, auch war die Schauburg das erste Kino Karlsruhes, in dem 3D-Filme gezeigt werden konnten.

Und nicht nur die optischen Reize sind stets topaktuell – bei einem kürzlichen Upgrade der Beschallungsanlage wurden fünf großformatige Pro-Ribbon-Lautsprecher installiert, und zwar die Kino-Frontsysteme Alcons Audio CR4. Ihre Leistung beziehen die Lautsprecher von jeweils drei ALC2-Endstufenkanälen mit integrierten Lautsprechercontrollern und SDP-Processing.
 
More in 70mm reading:

Alcons Cinema System Helps 70mm Cinema Go Back To The Future

Schauburg, Karlsruhe, Germany

Internet link:

Alocons Audio
schauburg.de



 
Mr. Herbert Born, manager of the Schauburg Kino. Image by Thomas Hauerslev

„Die bisherige Beschallungsanlage wurde 1992 installiert und war für die damalige Zeit durchaus eines der fortschrittlicheren Systeme. Allerdings fehlt es der Anlage im Vergleich mit modernen Standards an genügend Druck in den oberen Bassfrequenzen. Das Horn geriet bei höheren Lautstärken ziemlich schnell an seine Grenzen und reagierte mit Verzerrungen und grellen Tönen“, so Herbert Born, der Geschäftsführer der Schauburg. „Beides wurde im Zusammenhang mit unkomprimierten Audiosignalen zum Problem, aber auch magnetische 70-mm-Soundtracks, wenn diese bei höherer Lautstärke abgespielt werden sollten.“

Das Team der Schauburg inspizierte eine Reihe von Möglichkeiten, aber durch die guten Erfahrungen mit einem Alcons-CR1-System, das im kleineren Saal des Kinos im Einsatz ist, waren sich die Mitarbeiter zu 100 Prozent sicher, dass ein CR4-System für entscheidende Soundverbesserung im Hauptsaal sorgen würde. Das System wurde von „Filmton und Kinotechnik“ unter der Leitung von Gunter Oehme spezifiziert, in enger Zusammenarbeit mit Carsten Albrecht von Alcons Audio Germany. Es handelt sich um eine eigens für die Schauburg konstruierte und geplante Installation, das System wurde in maßgeschneiderten beweglichen Türmen installiert.
 
 
Audiences are enjoying the evocative chandeliers and velvet curtains when they  enter the  Schauburg.  Image by Thomas Hauerslev

Da die Schauburg über eine große Bühne verfügt, kann das Kino durch Entfernen der Bildwand auch für Live-Veranstaltungen genutzt werden. Durch die beweglichen Türme kann das Beschallungssystem schnell und einfach in verschiedene Positionen gebracht werden und lässt sich so für Kinovorführungen und Live-Produktionen gleichermaßen einsetzen.

„Da die Bühne über keinerlei bauliche Schalloptimierung verfügt, kann es zu akustischen Problemen wie exzessivem Hall kommen, wenn sie zu sehr angeregt wird. Das System von Alcons funktioniert auch ohne zusätzliche Schalloptimierungen mehr als ausgezeichnet. Wir konnten eine signifikante Verbesserung bezüglich des Schalldruckpegelausgleichs im vorderen und hinteren Bereich des Theaters feststellen“, so Born weiter.

Die Flexibilität des Alcons-Systems wurde durch Klangverbesserungen sowohl bei Filmvorführungen als auch bei Live-Produktionen unter Beweis gestellt. Cineasten sind bekannt für ihre hohen Ansprüche und das neue System stieß durchweg auf allgemeine Anerkennung.

„Die Verbesserung der Soundqualität ist enorm“, berichtet Born. „Insgesamt ist der Klang sehr viel natürlicher, Musik klingt wirklich klarer über solch ein High-End-System. Klangverfärbungen und Verzerrungen, die für viele Kinosysteme typisch sind – beispielsweise bei der Wiedergabe von Violinen – sind komplett verschwunden. Und bei hohen Schalldruckpegeln wird es einfach nur schön laut – ohne jegliche Verzerrung. Durch die bessere Schallabdeckung des Zuschauerraums und die angepasste Laufzeitverbesserungen der Systeme hat sich auch die Ortbarkeit der Schallsignale enorm verbessert. Wir sind sehr glücklich mit dem System“, so Born abschließend.
 
 
  
Go: back - top - back issues - news index
Updated 22-12-16